Hof- und Rinderbörse

babsy_fff

Tigerkuh „Babsy“ (Foto: Verein zur Erhaltung des Ansbach-Triesdorfer-Rindes)

Die Erhaltung des Ansbach-Triesdorfer-Rindes ist auch deshalb schwierig, weil Landwirte oft keinen Nachfolger für ihren Hof haben. Gehen sie in den Ruhestand, wissen sie meist nicht, wohin sie die Tiere geben können. Auf dieser Seite informiert der Verein über Höfe, die Nachfolger suchen oder Triesdorfer Tigerrinder abgeben wollen. Auch Gesuche können veröffentlicht werden.

Aktuelle Angebote

  • Hofnachfolger gesucht! (Nähe Fürth)
    Zum Hof gehören ca. 20 ha Fläche, davon ca. 15 ha Wiesen und Ackerland. Der Rest sind Wald und Obstbäume. Im Wohnhaus gibt es 2 Wohnungen und 2 Appartements. Der jetzige Besitzer möchte in einer Wohnung bleiben. Der Betrieb hat bisher vor allem verschiedene Getreidesorten angebaut; Es besteht auch die Möglichkeit den Hof umzustrukturieren, z.B. mit Rinderhaltung. Bei Interesse bitte beim Besitzer melden – unter 0151-56982156.
  • Unser Bulle Webtiger hat auf seinem derzeitigen Hof seine Arbeit getan. Da nun schon seine Töchter zum Decken anstehen muß er leider weg. Er ist nach wie vor brav und könnte gut noch auf einem anderen Betrieb seine Dienste tun. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Michael Engelhardt-Adler: 0151-46664392. Seine Zuchtwerte finden Sie Hier.

    Zuchtbulle_Webtiger

    „Webtiger“

  • Hofnachfolger für Biobetrieb in Mittelfranken: Ein Biobetrieb mit Ansbach-Triesdorfer- Rindern in Mutterkuhhaltung sucht einen Hofnachfolger. Der Hof ist renovierungsbedürftig. Die Mutterkuhherde könnte auch zu einem späteren Zeitpunkt übernommen werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Ursula Pfäfflin Nefian, 09161-77 61.

Aktuelle Gesuche

Advertisements